Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Stand: 1. Januar 2019*

*Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Nutzung des Internetangebots des Event Team Klein und für alle daraus resultierenden vertraglichen Beziehungen mit Nutzern und Kunden.

§1 Vertragspartner

Event Team Klein
Michael Klein
Flößerstr. 14
86983 Lechbruck am See

Telefon: +49 1522 1940820
E-Mail: houseamsee@web.de

– nachfolgend Veranstalter genannt –

§2 Vertragsabschluss

Das Angebot für einen Vertragsabschluss geht vom Kunden aus. Eine Zustimmung zur Online Bestellung erfolgt, indem der Kunde alle relevanten Daten in das Bestellformular eingetragen hat und durch absenden übermittelt. (Via Vorverkaufsstellen wie zum Bsp. Amiando, Eventim, Eventbrite und sonstige VVK-Stellen) Erst mit Übermittlung einer Bestätigung der Bestellung und Rechnung durch die VVK-Stelle kommt ein endgültiger Vertrag mit dem Kunden zustande. Der Kunde muss in jedem Fall volljährig sein und selbständig Geschäfte ausführen können. Ein Rückgaberecht von Onlinetickets ist grundsätzlich ausgeschlossen. Bei regulären Hardtickets, die in Ticketstores erworben werden, gelten die AGB´s des Veranstalters beim Kauf als akzeptiert. (siehe Hinweis auf den Tickets).

§3 Preise

Alle Preise sind – wenn nicht ausdrücklich angegeben – Bruttostückpreise in Euro und verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. in Höhe von 7% bzw. 19%.

$4 Lieferung

Die Lieferung der bestellten Ware erfolgt, solange der Vorrat reicht, bzw. bis zu einem festgesetzten Versandtermin, der eine pünktliche Lieferung garantiert. Die Lieferung der bestellten Waren erfolgt auf Kosten und Risiko des Kunden. Die gelieferte Ware bleibt bis zur Übergabe und der damit verbundenen Einlösung Eigentum des Veranstalters. Dies gilt für sämtliche verfügbare Zahlungsarten. Transportschäden und sichtbare Mängel bzw. Mengendifferenzen sind umgehend, jedoch spätestens innerhalb von 3 Werktagen nach Übergabe der Ware am Bestimmungsort, schriftlich an den Veranstalter oder per Email an houseamsee@web.de anzuzeigen. Andernfalls sind Mängelrügen ausgeschlossen. Bei offensichtlichen Beschädigungen sollte man sich diese sofort bei der Übergabe durch den Paketdienst bestätigen lassen.

§5 Zahlung

Die Lieferungen erfolgen per Nachnahme und Vorkasse (Überweisung, Kreditkarte etc.). Bei der Nachnahme erfolgt die Zahlung nach Erhalt der Lieferung in bar an den Paketdienst. Bei der Vorkasse erfolgt die Zahlung im Voraus durch Überweisung an den Ticket Anbieter. Bei Annahmeverweigerung oder fehlgeschlagener Bezahlung (u.a. fehlgeschlagener Lastschrifteinzug) einer Bestellung durch den Kunden werden die entstandenen Kosten für Verpackung und Versand sowie Bearbeitungsgebühren mit einem pauschalen Betrag von 15,00 EURO dem Kundenseparat in Rechnung gestellt plus die entstandenen Vorverkaufsgebühren des Ticketanbieters zzgl. Gebühren aus der jeweiligen Zahlungsmethode (Kreditkartengebühren, Lastschriftgebühren).

$6 Eigentumsvorbehalt

Alle Lieferungen erfolgen ausschließlich unter Eigentumsvorbehalt. Das Eigentum der Ware geht erst dann an den Kunden über, wenn dieser sämtliche, sich aus dem Vertrag ergebende Leistungen erfüllt hat.

§7 Widerrufs- und Rückgaberecht

Gemäß gesetzlichem Widerruf-rechts ist ein Vertragsrücktritt innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Waren, auch ohne Angabe von Gründen möglich. Dies gilt ausdrücklich nicht bei Eintrittskarten für Konzerte oder Veranstaltungen. (Online oder Hardtickets). Hier besteht kein Widerrufsrecht. Im Falle einer Rücksendung ist der Besteller verpflichtet, die entstehenden Kosten zu übernehmen, wenn die gelieferte Ware der bestellten Ware entspricht. Sollten Artikel beim Kundenschuldhaft beschädigt worden sein, ist dieser zum Ersatz der Wertminderung verpflichtet.

§8 Veranstaltungsausfall

Bei Absage der Veranstaltung oder Terminverlegung durch Verschulden des Veranstalters, muss der Kunde die Eintrittskarte unverzüglich spätestens jedoch bis 8 Tage nach dem ursprünglichen Veranstaltungstermin an den Veranstalter (siehe §1) zurücksenden. Der Kunde erhält die Erstattung des Ticketpreises, sofern die Originaleintrittskarte der betroffenen Veranstaltung vorgelegt werden und diese auch direkt beim Veranstalter (oder deren offiziellen Vorverkaufsstellen) gekauft wurde. Bei Verlust des Tickets ist keine Erstattung möglich.

Bei Absage der Veranstaltung oder Terminverlegung durch höhere Gewalt (Behördliche Absage, Krieg, Erdbeben, Feuer oder sonstige nicht durch den Veranstalter zu verantwortenden Gründen) ist keine Rückerstattung möglich. Dies beinhaltet auch, dass die Veranstaltung während der Veranstaltung aufgrund höherer Gewalt abgesagt werden muss (z.B. Bombendrohung, Hagel…). Den Veranstalter trifft hier kein Verschulden. Der Ausfall oder Nichterscheinen einzelner oder mehrere Künstler berechtigt nicht zu Rückansprüche und hat keinen Einfluss auf den bezahlten Ticketpreis. Programmänderungen vorbehalten. Bei vorzeitigem Abbruch der Veranstaltung – aus welchen Gründen auch immer – gibt es keinen Anspruch auf Rückerstattung des Ticketpreises.

§9 Datenschutz und Datenverarbeitung

Die Daten, die für die Bestellung notwendig sind, werden intern erfasst und mit äußerster Vertraulichkeit behandelt. Die Daten aller Art werden nicht an Dritte weitergegeben. Solange der Kunde nicht widerspricht, ist der Veranstalter darüber hinaus berechtigt, die erhaltenen Daten zur Beratung des Kunden, zur Werbung, zur Marktforschung für eigene Zwecke und zur bedarfsgerechten Gestaltung ihrer Angebote zu erheben, zu verarbeiten und zu nutzen. Diese Einwilligung kann von Ihnen jederzeit ohne Angabe von Gründen widerrufen werden.

§10 Hausordnung

Der Kunde bzw. Käufer & Gast akzeptiert bei Betreten des Geländes die Hausordnung vor Ort. Bei Zuwiderhandlung kann ein Platzverbot verhängt werden ohne Möglichkeit einer Rückerstattung des Ticketpreises.

§11 Ticketgebühr

Der Veranstalter ist berechtigt eine Ticketgebühr von max. 9% auf den Ticketpreis zu erheben für Einlassmanagement & Systemkosten. Diese Gebühr ist unabhängig von Ticket VVK Gebühren von externen VVK Stellen und wird separat berechnet.

§12 Bildrechte

Der Veranstalter und durch ihn beauftragte Dritte sind berechtigt, im Rahmen der Veranstaltungen Bild-, Ton- und Bildtonaufnahmen der Besucher ohne Vergütung für die abgebildeten Personen herzustellen und in jeder Art und Weise umfassend in allen bekannten und zukünftigen Medien zu nutzen oder nutzen zu lassen, insbesondere zur Berichterstattung in allen Medien eingeschlossen Internet, auf Ton- oder Bildtonträgern sowie zur Bewerbung des House am See Festivals , zur Sponsorenakquise und zu allen sonstigen Geschäftstätigkeiten des Veranstalters und seiner verbundenen Unternehmen. Sämtliche Rechte dürfen auch zu vorstehenden Zwecken auf Dritte übertragen werden.

Alle Bildrechte an gewerblich entstanden Bildern an der Veranstaltung verbleiben bis zur Genehmigung im Eigentum des Veranstalters.

§13 Schlussabstimmungen

Sollten Teile dieser Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so wird die Wirksamkeit des Vertrages oder der restlichen Geschäftsbedingungen nicht berührt. Gerichtsstand ist ausschließlich der Sitz des Veranstalters (Ostallgäu, Kaufbeuren), sofern der Kunde Vollkaufmann oder eine juristische Person des öffentlichen Rechts ist. Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

HOUSE AM SEE OPEN AIR FESTIVAL 2019

31. AUGUST 2019

#HAS19